|     © 2017   |      AE911Truth.CH

PHYSIK  BEWEIST  SPRENGUNG

25 wichtige Kritikpunkte an den WTC-Berichten von NIST


1. Nichtberücksichtigung von Trägerversteifungen, die in den Zeichnungen Frankel #9114 abgebildet sind


Technische Stellungnahme: NIST behauptet, dass das WTC 7 allein aufgrund von Bränden einstürzte. Das Feuer wirkte auf den Träger des 13. Stockwerks A2001 zwischen den Säulen 79 und 44 und die dazwischen östlich verbundenen Querbalken ein.

NIST sagte, dass die Querträger sich um 5.5" (139.7 mm) ausdehnten (im Juli 2012 wurde dies korrigiert auf 6.25"), dann die Bolzen zum Aufrichten der Träger zerbrachen, und diesen Träger aus der Halterung der Säule 79 drückte. Dieser Träger fiel dann auf das Stockwerk 12, welches dann eine Kaskade von Stockwerkversagen von Etage 12 hinunter zu Stockwerk 5 herbeiführte. Die Säule 79 wurde dann seitlich nicht gestützt, was sie einknicken / einbrechen liess. Es wurde dann gesagt, dass das Einbrechen der Säule 79 das stufenweise Brechen der oberen Stockwerke nach unten verursachte, was eine Kettenreaktion verursachte - einen horizontalen, progressiven Einsturz von Norden nach Süden, und dann von Ost nach West - mit einem gänzlichen äusseren Einsturz, welcher auf den Videos festgehalten wurde.


Die erste Auslassung betrifft die Versteifungen "Flansch-zum-Träger" ("flange-to-web") am südlichen Ende des Trägers (A2001), vgl. Zeichnung 9114. Diese nicht berücksichtigten Versteifungen würden den Träger Flansch davon abhalten, sich zu falten, wenn der Steg des Trägers sich aus dem Sockel bewegen würde, er benötigte dann die zweifache mögliche Ausdehnung der Querträger, welche von Osten her ihn einrahmen, um den Träger weit genug nach Westen zu drücken, damit er aus seiner Halterung herausfällt.

- Weiter zu Punkt 2

Verweise:

https://www.dropbox.com/s/r009pjr3qhduyjg/9114.TIF?dl=0

 https://www.dropbox.com/s/jnt2f9i2vnm0wa3/Girder_A2001_Stiffeners_Plan.jpg?dl=0

 https://www.dropbox.com/s/uy7cehcn2saorh1/Girder_A2001_%20Stiffeners_Elevatio n.jpg?Dl=0