|     © 2017   |      AE911Truth.CH

PHYSIK  BEWEIST  SPRENGUNG

25 wichtige Kritikpunkte an den WTC-Berichten von NIST



8. Fahrlässigkeit bei der Bergung von Stahl



Fachliches Gutachten: Einmal gab NIST zu, dass nur 0,25-0,5% des Stahls der Zwillingstürme für eine Überprüfung aufgehoben wurden. Später behauptete NIST, dass gar kein Stahl vom WTC 7 für eine Analyse aufgehoben wurde. Ein weiteres Mal erwähnte NIST, dass Dr. John Gross sich auf den Schrottplätzen befand und er daran beteiligt war, Stahlteile zur Sicherung auszusuchen.

Die Berichte von NIST zu den Zwillingstürmen und WTC7 erklären nicht, warum so wenig Stahl aufgehoben wurde. Unglaublicherweise waren sie im Fall der Zwillingstürme abschätzig, als sie gezwungen waren zuzugeben, dass der Stahl, den sie von den Gebäuden aufbewahrt hatten, nichts davon zeigte, dass er hohen Temperaturen ausgesetzt war, in dem sie vorgaben, dass "die Grösse der Auswahl nicht genügte um repräsentativ dafür zu sein". Warum sicherte Dr. Gross nicht eine genügende Anzahl an Auswahlstücken? Der Raum, welchen man benötigt um Stahl zu lagern, wäre unbedeutend im Verhältnis zu den gewaltigen und historischen Problemen gewesen, die zu lösen sind.

- Weiter zu Punkt 9

Verweise: